Cookies & Co.


Sind Cookies gefährlich?


Es gibt viele Mythen rund um Cookies, die meistens dazu führen, dass sie für Ihren Computer in gewisser Weise gefährlich sind oder die Persönlichkeitsrechte verletzen.

Cookies sind in der Tat nichts weiter als sehr kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Websites auf Ihrem Computer / Browser abgelegt werden. Unternehmen können dann bestimmte Informationen über Websites, die ein Computer besucht hat, anhand dieser Dateien nachverfolgen. Somit kann man bspw. anhand dieser Textdateien und dortiger ID's einen Nutzer wiedererkennen.

Cookies dieser Internetseite enthalten keine personenbezogenen Daten und werden nur von unseren Servern gelesen. Cookies ermöglichen es uns als Publisher/Affiliate, Unternehmen (Advertiser/Merchants/Vendors) nach einem ethischen, leistungsbasierten Modell zu fördern. Sie ermöglichen auch eine gezieltere und maßgeschneiderte Benutzererfahrung (z.B. Werbung/Angebote nur in der eigenen Sprache oder für das Land, wo der Website-Besucher her kommt).

Trotzdem können und müssen Benutzer ihre Browser so konfigurieren, dass Cookies nicht akzeptiert oder gespeichert werden. Außerdem, wer wirklich Probleme mit Cookies hat, sollte entsprechende Cookies im Browser (siehe Einstellungen) bzw. mithilfe von Addons blockieren. Normale HTTP-Cookies werden vom Browser erzeugt und können in den Browser-Einstellungen auch wieder mit einem Klick gelöscht werden. Außerdem ist es mit einer Einstellungsänderung oder evtl. Erweiterungen möglich, Cookies bei Beenden des Browsers automatisch löschen zu lassen. Die Größe der Cookies ist in den meisten Browsern auf 4 KB begrenzt. Während dies für den Benutzer nur von geringem Vorteil ist, besteht die Herausforderung für viele darin, die Wiedererkennungs- bzw. Verfolgungsmethoden anzupassen, um Probleme mit unkontrolliertem Verkauf bzw. sonstigen Vermittlungen zu minimieren.

Diese Internetseite verfügt über eine Reihe von Techniken, darunter Cookies von Erst- und Drittanbietern, IP-Prüfungen (zur Erkennung vom Land des Besuchers) und cookieähnlicher alternativer Technologien.

Trotz ihrer vielfach schlechten Presse in den Medien können Cookies :

• keine Viren enthalten.

• keinen Zugriff auf Ihre Festplatte haben.

• kein Zugriff auf Ihre persönlichen Informationen (z.B. eine E-Mail-Adresse bzw. Ihre Mails) bekommen.

• keine E-Mails senden oder keine Funktionen/Anwendungen auf Ihrem Computer steuern.

Bei dem Auslesen von Cookies ist außerdem noch zu beachten das nur in dem Verzeichnis wo ein Cookie gesetzt wurde, der Cookie auch ausgelesen werden kann. In einem anderen Verzeichnis ist er nicht auslesbar.